De-minimis

De-minimis Förderprogramm 2019

Mit dem Programm „De-minimis“ fördert das Bundesamt für Güterverkehr Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen. Unterstützt werden Maßnahmen zur Förderung von Sicherheit und Umwelt
so auch die GPSauge Telematik-Systeme.


Im Folgenden finden Sie alle wichtigen Details und eine Anleitung für die Beantragung.

Die Voraussetzungen

• Unternehmen im Güterkraftverkehr nach §1 GüKG
• Halter mindestens eines schweren Nutzfahrzeuges mit einem Gesamtgewicht von min. 7,5t.
• Fahrzeuge sind ausschließlich für den Güterverkehr bestimmt

Konditionen & Bedingungen

• Maximaler Fördersatz pro Fahrzeug: 2.000 €
• Maximale Zuwendung pro Unternehmen: 33.000 €
• Maximal fünf Maßnahmen pro Jahr und Unternehmen
• Es werden maximal 80 % der Nettoausgaben gefördert
• Förderperiode gültig vom 07.01.2019 bis 30.09.2019
• Fördermittel werden bewilligt bis alle Mittel erschöpft sind

 

Förderperiode 2019 - Was ist neu?

• Antragsfrist vom 07. Januar bis 30. September 2019

• Fahrzeugnachweis: Maßgeblicher Stichtag ist ausschließlich der 01. Dezember 2018. Sofern sich Fahrzeugnachweise auf Tage beziehen, die zwischen dem 01.12.2018 und dem Tag der Antragstellung liegen, können diese eingereicht werden. Es erfolgt eine wohlwollende Prüfung dieser Nachweise.

• Unter Punkt 3. des Formblattes längerfristige Verträge müssen ausschließlich die neu abgeschlossenen längerfristigen Verträge eingetragen werden, die nicht mit einem Verwendungsnachweis für die Förderperiode 2019 zur Auszahlung beantragt werden sollen.

• Neu abgeschlossene Verträge, für die mit einem Verwendungsnachweis erstmalig Ausgaben abgerechnet werden, sind mit dem Verwendungsnachweis vorzulegen.

• Das Kontrollformular steht bereits gemeinsam mit den Antrags-/Verwendungsnachweisformularen als Pflichtanlage zum Download zur Verfügung. Es ist möglichst gleichzeitig mit dem Antrag bzw. dem Verwendungsnachweis zu übermitteln, so dass die Anträge/ Verwendungsnachweise beschleunigt bearbeitet werden können. Spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Antragstellung/Übermittlung des Verwendungsnachweises, ist das Kontrollformular über das eService Portal zu übermitteln.

 

Was ist beim Antrag zu beachten?

Die Abwicklung des kompletten Antrags- und Auszahlungsverfahren für das Förderprogramm 2019 erfolgt online über das eService-Portal des Bundesamtes für Güterverkehr. Wann ihr Antrag bearbeitet wird hängt davon ab, wann er dem BAG vollständig vorliegt, da die Anträge in der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet werden. Zu einem vollständigen Antrag gehören das Erstantragsformular, das unterzeichnete Kontrollformular, Nachweise über die förderfähigen Fahrzeuge, sowie alle dazugehörigen Anlagen.



Alle Angaben ohne Gewähr!