Aktuelles

Hier finden Sie veröffentlichte Unternehmens-Nachrichten, Infomationen und Neuigkeiten rund um die GPSoverIP GmbH, sowohl aktuelle als auch aus der Vergangenheit.

Gerne erhalten Sie von uns ein umfangreiches Pressepaket per Post. Ihre Anfrage richten Sie bitte an unsere Pressestelle unter presse(at)GPSoverIP.de.

Aktuelles

04. Februar 2011 | Wirtschaft in Mainfranken

04.02.2011 -

Nicht zuletzt hat die GPSoverIP GmbH seit April letzten Jahres ihren Sitz im komplett neu gestalteten und schon von Weitem in Schweinfurt sichtbaren Avia-Hochhaus in der Hauptbahnhofstraße.  Bereits der erste Eindruck beim Betreten der Räumlichkeiten mit voll elektronischer und visueller Zugangskontrolle und Überwachung signalisiert dem Besucher: Hightech.  Beleuchtung, Klimaregelung, Schließfunktionen und Rechenzentrum lassen sich übers Internet, sogar per Handy, quasi vom Auto aus überwachen und steuern - und das Morgen hat in Schweinfurt bereits begonnen.
Mit dem Umzug vom GRIBS Schweinfurt in die „neue Heimat“ am südlichen Stadtrand legte Geschäftsführer Andre Jurleit die Basis für weiteres Wachstum seines Unternehmens.
Die GPSoverIP GmbH ist ein Tochterunternehmen der Netzwerk GmbH in Schweinfurt. Bei der im Jahre 1996 gegründeten Netzwerk GmbH handelt es sich um ein klassisches IT-Systemhaus, welches im Schwerpunkt IT-Infrastrukturen für Unternehmen aufbaut und pflegt. Zu den Kunden gehören auch zahlreiche Firmen, welche nach funktionellen Lösungen zur Verwaltung ihres Fuhrparks suchten.
Dies führte ab 1998 zu einem verstärkten Engagement in dem damals noch sehr jungen Fachgebiet der Telematik. Ein Spediteur gab dem Unternehmen 2002 den Auftrag, den Markt nach einem System zur Ortung seiner Lkw zu prüfen. Recht schnell wurde erkannt, dass die Anforderungen mit den etablierten Systemen und Standards nicht zufriedenstellend zu lösen sind und deshalb entschieden sich die Schweinfurter, einen ganz eigenen Weg zu beschreiten. 2004 wurde ein Patent für eine neue Übertragungstechnologie von Positionsdaten angemeldet und GPSoverIP getauft. Ein Jahr später wurde die GPSoverIP GmbH gegründet und das erste mit diesem Protokoll arbeitende Produkt auf den Markt gebracht, das GPSauge. 2008 wurde ein weiteres Protokoll entwickelt, DATAoverIP. Dies dient zum Austausch unterschiedlicher Datenformate im mobilen Internet.

Alles im Auge
Das bisherige Endergebnis ist das heutige GPSauge IN1. Es beherrscht die entscheidenden Disziplinen GPS-Ortung, Kommunikation, Navigation, Datenübertragung und Entertainment. „Hiermit wurde ein großer Markt geschaffen, dessen Erfolg selbst die Erwartungen der GPSoverIP sprengte. Wo andere auf Kompromisslösungen setzten, sind wir weiter gegangen“, erklärt Dirk Jurleit, verantwortlich für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit im Unternehmen. Damit meint Jurleit die Nische der Telematik, in der die Schweinfurter mit ihren Lösungen schneller und wesentlich effektiver sind als konkurrierende Technologien. Das heißt, die Informationsvermittlung wird in wesentlich kleinere Bündel gepackt. Und diese kommen selbst dann noch an, wenn ein Handysignal schon längst den Geist aufgibt.  Wo 2002 noch die Erfassung und Übermittlung von Positionsdaten ausreichten, sind die Anforderungen an Leistungen der Telematiksysteme enorm gewachsen. Telematik ist heute der allgegenwärtige Zugang und Austausch von Informationen jeglicher Art, von Stationen in bewegte Objekte und umgekehrt.
Die Einsatzmöglichkeiten der Lösungen der GPSoverIP GmbH sind branchenübergreifend. Neben Logistikern zu Straße und Wasser werden die Systeme von Taxi-/Busunternehmen, Entsorgern, Abschlepp-/Rettungsdiensten, Motorsportteams und vielen anderen Branchen weltweit eingesetzt.

Beispiel Logistik
Das GPSauge IN1 erlaubt zum Beispiel dem Logistikunternehmer eine praktisch verzögerungslose und europaweite Ortung seiner Fahrzeuge. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit einem GPSauge die Lenk- und Ruhezeiten seiner Fahrer sowie Fahrzeug-Daten wie Spritverbrauch und Service-Intervalle stets im Blick. Beschleunigungs- und Bremsverhalten des Fahrers können übertragen und ausgewertet und in der Folge ökonomisches Fahren geschult werden.  So lässt sich beispielsweise die Einhaltung von Kühlketten lückenlos überwachen - bei Überschreitung von Schwellenwerten alarmiert die Lösung automatisch. Touren lassen sich einfach verfolgen und vorausschauend steuern, Leerfahrten häufig vermeiden, Fahrzeuge und zum Beispiel Kühl-fetten lückenlos überwachen und Kunden jederzeit aktuell über den Lieferstatus informieren. Zudem stattet die GPSoverIP GmbH ihre Telematik Lösung auch mit vollständig integrierter Lkw-Navigation aus, unter anderem von der Firma Navigon aus Würzburg. Die Software kennt Brückenhöhen, -breiten, -belastbarkeiten und für Lkw gesperrte Straßen, schließt zu enge Straßen sowie zu niedrige Tunnel aus und berücksichtigt Sperrungen für Gefahrgut.  „Stillstand bedeutet Rückschritt“ Weitere Evolutionsstufen in der Entwicklung seien bereits konzeptioniert. „Stillstand bedeutet Rückschritt. Neue Ideen in funktionierende Technologien zu entwickeln, ist die Herausforderung, der wir uns stellen“, sagt Jurleit, Geschäftsführer der GPSoverIP GmbH. Vor Kurzem rüsteten die GPSoverIP - Techniker insgesamt 80 Fahrzeuge für das 24-Stunden-Rennen von Dubai mit dem GPSauge aus. „Unsere Kunden profitieren davon, dass wir uns ausschließlich auf die Telematik konzentrieren. Dieses Thema beherrscht man nicht so einfach nebenbei:‚ Die Strategie für zukünftiges Wachstum ist der Ausbau des Telematik - Geschäftsfeldes.  Allianzen mit starken Kooperationspartnern wurden geschlossen und mit der Entwicklung von OverIP Apps und der Integration der GPSoverIP / DATAoverIP -Technologie in Endgeräte von Drittanbietern die Erfolg versprechende Zukunft eingeleitet.  OverIP Apps für das GPSauge - vergleichbar mit Apps beim iPhone - gibt es seit Mitte des vergangenen Jahres. Diese Anwendungen werden von Partnern der GPSoverIP GmbH entwickelt und erweitern die Funktionalität der Geräte. Die Vielfalt der individuellen branchenspezifischen Lösungen wächst somit stetig.
Die kontinuierliche Expansion der Geschäftsbereiche und die Entwicklung des Dienstleistungs- und Produktangebotes fordern auch im Schweinfurter Unternehmen ein starkes Mitarbeiterwachstum.  Aufgrund der Vielzahl von Innovationspreisen, die die Firma mittlerweile erhalten hat, ist sie nicht zuletzt ein Aushängeschild für den Entwicklungsstandort Deutschland und die Region Mainfranken.
 

Alle Meldungen ansehen

Sie haben noch Fragen? Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Home/Produkte/Teststellung/Kontodaten

Main
Kundenbetreuung direkt kontaktieren: +49 (0) 9721 796973-0
Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

+49 9721 796 973 30
+49 9721 796 973 59

Geben Sie Ihre Telefonnummer an, wenn Sie einen Rückruf wünschen.

Suche
Hardware-Komponenten
Software-Komponenten
Mediathek
E-Mail
Telefon
Support
Zum Online-Shop
Zum GPS-Explorer
Sprache wählen
EN
GR
IT
ES
FR
TR
Seite drucken