Aktuelles

Hier finden Sie veröffentlichte Unternehmens-Nachrichten, Infomationen und Neuigkeiten rund um die GPSoverIP GmbH, sowohl aktuelle als auch aus der Vergangenheit.

Gerne erhalten Sie von uns ein umfangreiches Pressepaket per Post. Ihre Anfrage richten Sie bitte an unsere Pressestelle unter presse(at)GPSoverIP.de.

Aktuelles

05. Juli 2013 | nfm Nutzfahrzeuge Management

05.07.2013 -

Neuvorstellung. GPSauge IN1 V2: Der Name lässt keine Zweifel an ihrer Verwandtschaft und den Wurzeln, die sie in sich trägt. Ab Herbst dieses Jahres tritt die neue Telematiklösung der GPSoverIP GmbH das Erbe ihrer Vorgängerin an. Dabei bringt sie mehr als mehr Größe und den Namenszusatz V2 mit.

Als Mitgift erhält das GPSauge IN1 V2 ein Paket an Applikationen für den Einsatz in unterschiedlichen
Branchen. An erste Stelle haben die Entwickler bei der Hardwarearchitektur die Platzierung der Antennen und Module gestellt, erst dann erfolgte das Gehäusedesign. Ein Alukäfig schützt die Bauteile im Inneren vor Störstrahlungen. Welche Folgen Störstrahlungen haben können, kennt wohl jeder. Ein Beispiel sind Handy telefonate in Radionähe.

Mehr Satelliten
M2M-Entwicklungsspezialist Harald Naumann unterstützte das Entwicklerteam von GPSoverIP. Bei der Auswahl der Bau teile hat GPSoverIP auch zukünftige Entwicklungen und den weltweiten Einsatz in den Fokus gestellt. Der modulare Aufbau ermöglicht den Austausch einzelner Komponenten im Zuge von Weiterentwicklungen als auch bei Ersatzbedarf. Damit ein Telematiksystem z. B. Positionen präzise bestimmen kann, muss es eine Mindestanzahl an Satelliten erreichen. Gerade in engen, hohen Häuserschluch- ten, Waldgebieten o. ä. sind die Signale jedoch leicht abgeschirmt. Das IN1 V2 hat daher zusätzlich einen GNSS-Receiver, der neben GPS-Satelliten auch Glonass sowie das GNS-System Galileo, QZSS und Beidou unterstützt. Abgerundet wird die Positionsbestimmung mit den fahrzeugeigenen CAN-Bus-Daten.

Mobilfunknetz und mehr
Sowohl für die Datenübertragung als auch zum Telefonieren kann das IN1 V2 dank Multi-GSM-Modul auch über verschiedene Standards (z. B. UMTS sowie LTE) und Frequenzbänder für eine weltweite Funktionalität kommunizieren. Darüber hinaus kann die Lösung auch mit den GPSoverIP-/DATAoverIP-Standards im Quadbandbetrieb via GSM/GPRS/EDGE funken. NFC-Technologien ermöglichen die Verbindung zu externen Geräten, wie Handys oder Sensoren im Fahrzeug in bis zu 10 m Nähe. Hierzu gehört Classic Bluetooth, Bluetooth LE (Low Energy) sowie ANT, Das IN1 V2 verfügt über ein neuartiges 7"-HD-Display. Rückfahrkame ras können über einen Videoeingang angeschlossen werden.

Ununterbrochener Dauerbetrieb
Neben dem Prozessormodul Trizeps 7 mit einem i.MX6-Prozessor von Freescale sowie Embedded Windows Compact 7 hat das Gerät einen STM-32-F-205-Prozessor, der auch bei heruntergefahrenem Gerät weiterhin Telemetriewerte und Geodaten verarbeitet. Mit der Lösung können laut GPSoverIP auch Unternehmen mit gemischten Fuhrparks FMS- und CAN-BusDaten abgreifen sowie übertragen. Auch Fahrerkarten- und Massenspeicherdaten kann das IN1 V2 übertragen.

Alle Meldungen ansehen

Sie haben noch Fragen? Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Home/Produkte/Teststellung/Kontodaten

Main
Kundenbetreuung direkt kontaktieren: +49 (0) 9721 796973-0
Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

+49 9721 796 973 30
+49 9721 796 973 59

Geben Sie Ihre Telefonnummer an, wenn Sie einen Rückruf wünschen.

Suche
Hardware-Komponenten
Software-Komponenten
Mediathek
E-Mail
Telefon
Support
Zum Online-Shop
Zum GPS-Explorer
Sprache wählen
EN
GR
IT
ES
FR
TR
Seite drucken