Aktuelles

Hier finden Sie veröffentlichte Unternehmens-Nachrichten, Infomationen und Neuigkeiten rund um die GPSoverIP GmbH, sowohl aktuelle als auch aus der Vergangenheit.

Gerne erhalten Sie von uns ein umfangreiches Pressepaket per Post. Ihre Anfrage richten Sie bitte an unsere Pressestelle unter presse(at)GPSoverIP.de.

Aktuelles

10. August 2010 | Wirtschaft in Mainfranken

10.08.2010 -


IM INTERVIEW



Mit dem Umzug in das komplett renovierte und repräsentative, ehemalige AVIA-Hochhaus vollzieht die Schweinfurter GPSoverIP GmbH die Metamorphose vom innovativen StartUp zu einem etablierten Anbieter professionell genutzter GPS Systeme. Bereits seit April 2010 streckt sich das überdimensionale Firmenlogo in den Himmel. Doch wer steckt eigentlich hinter dem Unternehmen und wer profitiert von den Produkten? Wirtschaft in Mainfranken klärt die Fragen mit dem Geschäftsführer Andre Jurleit.



WIM: Viele unserer Leser kennen mittlerweile das auffällige Logo auf dem Dach Ihres Firmengebäudes in Schweinfurt. Was genau steckt dahinter?
ANDRE JURLEIT: Die GPSoverIP GmbH bietet Lösungen an, mit denen sich der gesamte Prozess eines Firmenfuhrparks transparent darstellen lässt.

WIM: Wie kann man sich das vorstellen?
ANDRE JURLEIT: Ganz einfach gesagt übertragen wir mit einer patentierten Technologie namens GPSoverIP die Bewegung von Fahrzeugen. Der Fahrer kann zusätzlich Informationen beisteuern um beispielsweise seinen aktuellen Status zu übermitteln. Die Mitarbeiter in der Zentrale sind dadurch in der Lage deutlich effizienter zu arbeiten.

WIM: Können Sie konkreter werden?
ANDRE JURLEIT: Aber gerne! Unser System liefert beispielsweise die Information darüber, wie lange ein bestimmtes Fahrzeug bereits unterwegs war und wie viele Kilometer dabei zurückgelegt wurden. Mit diesen Informationen hat man es leichter. die gesetzlichen Lenkzeiten einzuhalten. Auf der anderen Seite werden aber auch die Arbeitszeiten präzise erfasst wodurch Lohnabrechnungen und Kundenaufträge schneller und genauer verarbeitet werden.

WIM: Für welchen Kundenkreis lohnt sich die Anschaffung vom GPSauge?
ANDRE JURLEIT: Das Spektrum ist riesengroß. Im Fokus steht natürlich der Logistiker, dicht gefolgt vom Taxiunternehmen, dem Kurierfahrer und dem Entsorger. Mittlerweile entdeckt aber auch das Handwerk die Vorzüge unserer Produkte.

WIM: Wozu braucht ein Handwerksbetrieb ein GPS-System?
ANDRE JURLEIT: Dazu müssen Sie nur in die Betriebe schauen. Am Ende der Woche türmen sich unzählige Arbeitszettel und oftmals muß der Firmeninhaber am Wochenende Rechnungen schreiben, Arbeitsstunden abrechnen etc. Unternehmen, welche dagegen mit dem GPSauge- arbeiten, erledigen diese Arbeiten noch während der Mitarbeiter im Außendienst ist, da man mit Hilfe unserer Lösung quasi eine Live Schaltung zum jeweiligen Auftragsstatus bekommt.

WIM: Wie aufwendig ist die Ausstattung und mit welchen Kosten muss man rechnen?
ANDRE JURLEIT: Sie benötigen lediglich ein GPSauge welches je nach Model innerhalb weniger Minuten im Fahrzeug installiert wird. Die Investition beträgt von 298,-€ bis zu 880,-€ netto pro Fahrzeug.

WIM: Wir haben einwenig recherchiert und dabei festgestellt dass es eine ganze Menge von Anbietern gibt, welche ebenfalls Systeme in den Bereichen GPS-Ortung und Flottenmanagement anbieten. Können Sie kurz beschreiben, was das Besondere an Ihren Produkten
ANDRE JURLEIT: Ich hoffe zumindest, das mir das gelingt (lacht). Spaß beiseite: Wir bewegen uns in einem enorm umkämpften Markt, das ist richtig. Wir haben es aber geschafft, uns hinsichtlich verkaufter Einheiten und Innovationsgrad an die Spitze zu setzen. Das Besondere bei der GPSoverIP GmbH Ist, das die gesamte Kette aus einer Hand kommt. Angefangen von der Technologie, über die selbst entwickelte Hardware bis hin zu einer vollständig dokumentierten Schnittstelle.

WIM: Herr Jurleit, wir danken für das Gespräch und wünschen weiterhin viel Erfolg!
 

ÜBER DIE GPSOVERIP GMBH


Die GPSoverIP GmbH bietet mit dem „GPSauge" ausgereifte und leistungsfähige Systeme zur Verwaltung von Flotten und Außendienstfahrzeugen an. Der Anwender weiß jederzeit, wo sich seine Fahrzeuge befinden, wie lange sie im Einsatz waren und kann dadurch Arbeitszeiten präzise erfassen, optimale Touren planen, Automatische Fahrtenbücher erstellen uvm.
Neben den Möglichkeiten der GPSoverIP - Technologie ist das GPSauge auch in der Lage, Zusatzdaten wie den Digitalen Tacho, Barcodes oder Lieferscheine an die Zentrale zu senden.
Unternehmen, welche das „GPSauge" einsetzen senken ihre Betriebskosten und erzielen eindeutliche Verbesserung der Arbeitsabläufe.

Alle Meldungen ansehen

Sie haben noch Fragen? Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Home/Produkte/Teststellung/Kontodaten

Main
Kundenbetreuung direkt kontaktieren: +49 (0) 9721 796973-0
Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

+49 9721 796 973 30
+49 9721 796 973 59

Geben Sie Ihre Telefonnummer an, wenn Sie einen Rückruf wünschen.

Suche
Hardware-Komponenten
Software-Komponenten
Mediathek
E-Mail
Telefon
Support
Zum Online-Shop
Zum GPS-Explorer
Sprache wählen
EN
GR
IT
ES
FR
TR
Seite drucken