Aktuelles

Hier finden Sie veröffentlichte Unternehmens-Nachrichten, Infomationen und Neuigkeiten rund um die GPSoverIP GmbH, sowohl aktuelle als auch aus der Vergangenheit.

Gerne erhalten Sie von uns ein umfangreiches Pressepaket per Post. Ihre Anfrage richten Sie bitte an unsere Pressestelle unter presse(at)GPSoverIP.de.

Aktuelles

15. Dezember 2012 | TeleTraffic Spezial

15.12.2012 -

GPSoverIP präsentiert neues Telematik Produkt für direkten Anschluss an den CAN Bus!
 
Als wäre der Nutzer am PC direkt per Verlängerungskabel mit dem CAN-Bus des fahrenden Fahrzeuges verbunden, werden Telemetriewerte wie beispielsweise Blinker, Spritverbrauch, AD-Blue Level, defekte Glühlampen u.v.m. live in Echtzeit angezeigt. Ermöglicht wird dies durch das neue GPSauge MI6 CAN, welches das CAN-Live Verfahren zum direkten Anschluss an den CAN Bus integriert hat. Abhängig vom Fahrzeugtyp werden durch das neue GPSauge MI6 CAN heute teilweise Ober 100 Werte direkt ohne Verzögerung ins Büro Obertragen.
Bereits für rund 300 Euro ist das neue GPSauge MI6 CAN mit einem Kabel zum induktiven Anschluss an FMS/CAN-Bus erhältlich. Die Anschlüsse umschließen die Kabel, ohne diese zu beschädigen. Spezielle Stecker oder Lötverbindungen entfallen. Diese Losung definiert den Einstieg in die Welt der Fahrzeugdatenübertragung neu. Einerseits wird die Einbindung ins Fahrzeug vereinfacht. Zudem eröffnet die Anschlussvariante direkt am CAN Bus die Möglichkeit, Telemetriewerte und Lenk-Ruhezeiten anzuzeigen selbst wenn keine FMS-Schnittstelle vorhanden ist. Bislang war in solchen Fallen der Einsatz zusätzlicher Gerate oder eine teure Nachrüstung der FMS-Schnittstelle notwendig. Bei Fahrzeugwechsel wird das GPSauge einfach vom Alt- ins Neufahrzeug eingebaut. Dabei ist es völlig gleich, ob das GPSauge am CAN-Bus eines LKWs. einer Baumaschine. eines Omnibusses oder auch eines Pkws angeschlossen wird. Die Fahrzeug und Hersteller übergreifende Kompatibilität ist eine der Besonderheiten des CAN-Live Verfahrens, welches Bestanteil der patentierten GPSoverlP Technik ist. Im Gegensatz zu Losungen anderer Anbieter ist das GPSauge kein Fahrzeugtyp spezifischer Bordrechner. Solche Bordrechner k6nnen bei Fahrzeugwechsel nicht mehr genutzt werden. Im Unterschied zu solchen Systemen überträgt ein GPSauge Rohdaten. live und in Echtzeit. an das GPSoverlP Gateway. Hier erfolgt die Entschlüsselung und Berechnung der Daten. Ermöglicht wird dies durch automatische Identifier- und Baudraten-Erkennung.
CAN-Live ist die erste Technologie, die es ermöglicht. den kompletten FMS/CAN-Bus direkt abzugreifen und Telemetriedaten live zu Obermitteln. Das „GPSauge MI6 CAN" bietet dem Nutzer Zugriff auf die Fahrzeugdaten in einer neuen Dimension. Die Daten werden in einer vielfachen Größenordnung und Häufigkeit zur Verfugung gestellt. als bislang üblich. Das CAN/FMS-Live Verfahren bildet mit seiner neuen Datenqualität die Grundlage für deutlich präzisere Analysen als bislang
Zur IAA wird dieser Technologie jetzt eine adäquate Auswertung beiseite gestellt. Damit erlebt der Anwender, was wirklich in seinen Fahrzeugen passiert. Statistiken über Kraftstoffverbrauch, Drehzahl etc. in einer besseren Qualität!
Mit einem optional erhältlichen Touchscreen wird das GPSauge MI6 zum vollumfänglichen Telematiksystem. Die GPSoverlP GmbH präsentiert das neue GPSauge MI6 CAN in Halle 25 Stand C52.
 

Alle Meldungen ansehen

Sie haben noch Fragen? Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Angebotsanfrage

Main
Kundenbetreuung direkt kontaktieren: +49 (0) 9721 796973-0
Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

+49 9721 796 973 30
+49 9721 796 973 59

Geben Sie Ihre Telefonnummer an, wenn Sie einen Rückruf wünschen.

Suche
Hardware-Komponenten
Software-Komponenten
Mediathek
E-Mail
Telefon
Support
Zum Online-Shop
Zum GPS-Explorer
Sprache wählen
EN
GR
IT
ES
FR
TR
Seite drucken