GPSoverIP Newsletter 09/2016

GPSoverIP auf der IAA – Halle 11 Stand B20


 

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die GPSoverIP auf der IAA Nutzfahrzeuge mit einem Feuerwerk an Innovationen. Sie dürfen gespannt sein.

 

Das innovative GPSoverIP-Feuerwerk erstrahlt in diesem Jahr mit mehreren Überraschungen und Highlights gleichzeitig.

 

Zum einem wird Ihnen das neue GPSauge MI6 v.2 mit neuen Kontaktierungsanschlüssen für den Digitalen Tacho und erweiterten Telemetrie-Kontaktierungen präsentiert. Sie erinnern sich? Das GPSauge MI6 (der ersten Generation) zählt in Deutschland zum meist verkauftem und beliebtesten Telematikprodukt „Made in Germany“.

 

Darüber hinaus präsentiert die GPSoverIP GmbH eine neue und gewichtige Anwendung für das GPSauge IN1 v.2: den Bordcomputer. Hierbei entstand neben zahlreichen Funktionen auch eine Anwendung zur Überwachung des Reifendrucks, welches in einem Projekt mit Continental erarbeitet wurde. Perfektion für mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit!

 

Lust auf mehr? Dann besuchen Sie unseren Messestand auf der IAA-Nutzfahrzeuge und lassen Sie sich von weiteren Neuheiten überraschen. Wir freuen uns auf Ihren Besuchen.


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Das GPSauge MI6 v.2 – Simply the Best


Das GPSauge MI6 (der ersten Generation) - Made in Germany - ist das meist verkaufte und beliebteste Telematikprodukt in Deutschland.

 

Bereits in den vergangenen Jahren hat das unschlagbare und mehrfach ausgezeichnete GPSauge MI6 gezeigt was in ihm steckt. Jetzt ist es endlich soweit. Die GPSoverIP setzt noch eins obendrauf. Das GPSauge MI6 geht in die 2. Runde. Somit bekommt DAS nachhaltigste Telematikprodukt einen neuen Anstrich welches schlichtweg nur noch staunen lässt. Bereits die erste Generation hat die Telematikwelt durch den enormen Funktionsumfang in Verbindung mit der automatischen Telemetrie-Erfassung und zusätzlichen Anschlüssen erobert.

 

Das neue GPSauge MI6 v.2 lädt auf noch mehr Funktionen und Features ein. Ein weiterer CAN-Anschluss sorgt somit für noch mehr innovative Möglichkeiten im Telematikbereich. Auch wurde nun der Remote-Download integriert, sodass zukünftig keinerlei Zubehör mehr notwendig ist. Obgleich die Abmessung 74 x 41 x 22 mm geblieben sind, hat es an Größe und Stärke hinzugewonnen und beinhaltet alles, was für DIE professionelle Telematik erforderlich ist.

 

Nicht nur der zusätzliche CAN-Anschluss kam hinzu, sondern auch die digitalen, analogen und seriellen Anschlüsse wurden überarbeitet und erweitert. Die Antennenanschlüsse wurden der Norm angeglichen und auf Fakra umgestellt. Wie auch das GPSauge IN1 v.2 erhielt das GPSauge MI6 v.2 zudem den neuen GNNS-Receiver mit der Super-Sensing-Fähigkeit. Das bedeutet, dass das GPSauge MI6 v.2 selbst dann ortet, wenn kein GPS-Empfang vorhanden ist. Auch wurde der Stromverbrauch nochmals verringert, um eine extrem lange Laufzeit in der autarken Nutzung zu gewährleisten.


Das „Made-in-Germany“-Produkt GPSauge MI6 v.2 steht für nachhaltige und höchste Qualität mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Kunden in die v.2-Runde zu gehen.


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Bordcomputer für das GPSauge IN1 v.2 – mit integrierter Continental-Lösung


 

Ein Teil des Nachhaltigkeitskonzepts der GPSoverIP Company ist es, die Geräte ihrer Kunden auch nach dem Kauf funktionell immer wieder zu erweitern. Im neuen Generalupdate, welches in der Nacht vom 17.10.2016 auf den 18.10.2016 zur Verfügung stehen wird, wird das GPSauge IN1 v.2 wieder um eine gewichtige Funktion erweitert: dem Bordcomputer.

 

Neben der allgemeinen Zeitübersicht wird der Bordcomputer des GPSauge IN1 v.2 um weitere Funktionen wie bspw. einer Tankstatistik, einer allgemeinen FMS-Übersicht und einer Übersicht über die Wirtschaftlichkeit des Fahrstils ergänzt. Hierbei werden dem Fahrer die gesammelten Fahrdaten visuell dargestellt, somit kann er selbst einsehen wie er dem wirtschaftlichen Anstreben des Unternehmens durch seinen Fahrstil gerecht wird.

 

Speziell ist auch das Reifendruck-Kontrollsystem hinzugekommen, welches auf das "Tire Pressure Monitoring System" (TPMS) von Continental zugreift und dem Fahrer somit eine aktuelle Übersicht über Reifendruck und –temperatur bietet. Durch konfigurierbare Schwellwerte kann so bei einer Über- oder Unterschreitung des eingestellten Wertes u.a. eine automatisierte Warnmeldung an den Fahrer erzeugt werden, selbst wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Das Nichtreagieren auf diese Warnmeldung führt zur Benachrichtigung an die Zentrale und fließt in die Bewertung des „Wirtschaftlichen Fahrens“ ein - wenn dies gewünscht wird.

 

 


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

GPSoverIP baut die Telematikstruktur des ÖPNV aus


 

Bereits vor einigen Jahren machte die GPSoverIP im ÖPNV-Bereich mit einer speziellen Lösung auf sich aufmerksam. Über die Zeit wurden verschiedene Funktionen erweitert und perfektioniert. Aufgrund dessen entwickelte sich ein Pionier-Projekt mit den Schweinfurter Stadtwerken. Für dieses Vorhaben wurden alle Stadtbusse der Stadt Schweinfurt mit einem GPSauge MI6 ausgestattet. Ziel war es hierbei, für die Fahrgäste des ÖPNV eine interaktive Linienübersicht zu schaffen.

 

Millimeter für Millimeter bewegen sich nun die visualisierten Busse im interaktiven Stadtplan der Stadtwerke Schweinfurt. Für die exakte Ortung der Busse werden die vom GPSauge MI6 übermittelten Positions-Daten an das Rechenzentrum der GPSoverIP übermittelt. Durch den Abruf der Datensätze über die VDV 300 – Schnittstelle wird die finale Visualisierung auf der interaktiven Karte der Berliner Agentur Baumgardt Consultants gezeigt.

 

Weitere Funktionen, wie z.B. die Visualisierung nächstgelegener Haltestellen oder die Routen der Busse waren ebenfalls Bestandteil der Projektumsetzung. Somit können die Fahrgäste nun - sowohl mit dem PC als auch mit dem Smartphone – u.a. sehen, wo die Busse gerade unterwegs sind und werden über den aktuellen Ankunftszeitpunkt, die aktuelle Position, das aktuelles Fahrziel und die aktuelle Fahrlinie informiert. Zukünftig sollen die Fahrgäste noch über Fahrplanabweichungen informiert werden.

 

Durch eine zusätzliche Funktions-Erweiterung werden mittels Parallelabgriff der fahrzeugspezifischen Telemetriedaten bestimmte Fahrzeugdaten an die Werkstatt übermittelt, sodass der Wartungsaufwand bzw. die Fahrzeuginspektionen der Busse aus der Ferne erfolgen und optimiert werden kann.

 

Die GPSoverIP konnte sich durch die umfangreiche Ausarbeitung dieses Projektes und der entstandenen Telematik-Multilösung ein Alleinstellungsmerkmal im ÖPNV-Bereich aufbauen und sichern. Mit diesem Projekt werden definitiv neue Wege der Fahrgastinformation beschritten. Dies ist für den ÖPNV sehr wichtig, um neue Zielgruppen zu erschließen. Die Technik ist für alle Beteiligten zukunftsfähig und kann stetig weiterentwickelt werden.

 

Zwischenzeitlich wurde auch der Linienverkehr der Stadt Neumarkt mit der Telematik-Lösung der GPSoverIP ausgestattet. Hierbei entstanden weitere Funktionen und Qualitätsverbesserung, wie z.B. die Funktion der Slidetechnik, sodass die Fahrzeuge fließend auf der Karte visualisiert werden. Auch die Funktionen im Bereich der VDV 300-Schnittstelle sind gewachsen und wurden verfeinert, wie z.B. die Überarbeitung der Telemetrie-Profilerstellung für eine genauere, schnellere und effizientere Werkstattauswertung.

 

Weitere Projekte im Bereich des ÖPNV sind bereits in Planung oder werden inzwischen umgesetzt.

 

 


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Marker-App mit Bluetooth LE Long Range Funktion


 

Im bevorstehendem Generalupdate für das GPSauge IN1 v.2, das in der Nacht vom 17.10.2016 auf den 18.10.2016 bereitgestellt wird, wird neben zahlreichen Erweiterungen für den Bordcomputer, auch die Marker-App überarbeitet.

 

Zukünftig registriert die Marker-App automatisch die kostengünstigen Bluetooth LE-Tags nun in einem Umkreis von bis zu 150m. Somit können Objekte wie z.B. Container, Wechselbrücken oder Auflieger automatisiert erfasst und organisiert werden. Die Tags, welche stromtechnisch autark und durch einfache Montage anzubringen sind, ermöglichen die ständige Ortung des Objekts. Zudem ermöglichen integrierte Licht- bzw. Temperatursensoren das Erfassen von weiteren Informationen wie z. B. wann wurde der Auflieger geöffnet oder wie ist die aktuelle Temperatur im Anhänger. Ein Zutun des Fahrers oder der Disposition ist hierzu nicht notwendig. Durch die einmalige Konfiguration wird dies übergreifend für den gesamten Fuhrpark erledigt.

 

Auch hier zeigt sich wieder, welch qualitativ hochwertige und ausgereifte Lösung das GPSauge IN1 v.2 ist. Durch diese Nachhaltigkeit spart das GPSauge dem Nutzer auch auf lange Sicht viel Zeit und Geld.

 

Das Generalupdate ist wie immer kostenfrei und installiert sich automatisch.

 

 


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

OEM-Konzept für Fahrzeughersteller


 

Die GPSoverIP Company schreitet weiterhin konsequent mit der eigens entwickelten Telematiklösung (Made-in-Germany) im OEM-Bereich voran. Neben zahlreichen Herstellern wie Hitachi, Terax Fuchs, Mecalac, oder Aufbauherstellern wie Putzmeister, Winter-Fahrzeugbau und vielen weiteren Herstellern, wird das OEM-Konzept der GPSoverIP Company auf der diesjährigen IAA-Nutzfahrzeuge vorgestellt.

 

Mit dem OEM-Konzept der GPSoverIP müssen Hersteller nicht mehr Unmengen Geld in die Hand nehmen, um den zeitlichen Ansprüchen im Telematik-Bereich hinterher zu hetzen, sondern erhalten das Maximim durch eine einfache und schnelle Integration. Zudem verschafft sich der Hersteller und zukünftige OEM-Partner den Vorteil, nicht nur die eigenen Fahrzeuge in höchster Professionalität und mit zahlreichen Innovationen auszustatten, sondern auch bereits bestehende Fahrzeuge des Endkunden-Fuhrparkes mit der GPSoverIP-Telematiklösung zu erweitern. Somit kann der Mischfuhrpark des Kunden einfach ausgestattet und ideal ausgewertet werden - ohne Einschränkungen.

 

Speziell richtet sich die GPSoverIP mit dem OEM-Konzept an die LKW- und Bushersteller. Gerne erläutern wir Ihnen unser OEM-Konzept auf unserem Messestand der IAA in Halle 11 Stand B20 persönlich.

 


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Präsentation GPSauge IN1 v.2 geht ONLINE


Um die Besonderheiten und die Einzigartigkeit des GPSauge IN1 v.2 offenzulegen, wurde speziell für das GPSauge IN1 v.2 ein adäquater Rahmen geschaffen.

 

Das GPSauge IN1 v.2 hat nun eine eigene Landingpage, in der kurz und knapp die erforderlichen Funktionen der verschiedensten Branchen erläutert werden. Durch zahlreiche Videos wird die Nachhaltigkeit, die Qualität, die Innovation und das Alleinstellungsmarkmal dieses einzigartigen Telematikproduktes noch einmal verdeutlicht.

 

Freuen Sie sich auf die Präsentation und lassen Sie sich von unserem Telematik-Produkt – dem GPSauge IN1 v.2 – überzeugen und inspirieren. Sie werden selbst merken, dass die Wahl mit einem wirtschaftlich nachhaltigen Blick keine andere Entscheidung zulässt als ein klares "Ja, ich will".

 

Wir freuen uns auf Ihren Online-Besuch: landing.gpsauge.de/in1v2


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Neues GPS-Explorer General-Update


Besucher der diesjährigen IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover können vorab den neuen GPS-Explorer besichtigen. Speziell ist in diesem Generalupdate die neue FMS-Statistik zu nennen, die es durch Profil-Einstellungen ermöglicht, auch für den Mischfuhrpark gleichwertige Auswertungen zu erstellen.



Mit dieser ausgearbeiteten Funktion werden zunächst die wichtigsten Werte zusammengefasst, die individuell per Drag & Drop - ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen – selektiert und konfiguriert werden können.



Wenn Sie diese und weitere Funktionen des kommenden Generalupdates vorab betrachten möchten, besuchen Sie uns einfach auf unserem Messestand der IAA-Nutzfahrzeuge
Halle 11 Stand B20 - Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Sollten Sie es nicht schaffen zur IAA-Nutzfahrzeuge zu kommen – keine Bange, das Generalupdate steht für alle GPSoverIP-Kunden ab  dem 25.10.2016 zur Verfügung.

 

Zum Schluss noch eine kurze Info zum GPS-Explorer-Generalupdate: Von Ihrer Seite aus muss nichts getätigt werden, da das cloudbasierte Update automatisiert durchgeführt wird.


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Navigation aus der Ferne konfigurieren


 

Zahlreiche bereits vorhandene Konfigurationsparameter im GPS-Explorer web, erlauben die Konfiguration Ihrer Telematik-Geräte von der Ferne aus. Hierbei macht es keinen Unterschied, ob Sie das GPSaugen IN1 v.2, GPSauge MI6 oder andere Modelle im Einsatz haben.

 

Neben den bereits vorhandenen Konfigurationsmöglichkeiten, wie beispielsweise Einstellungen zum Übermittlungstakt, gewünschte Applikationen etc., können ab sofort aus der Ferne auch Einstellungen der Navigation vorgenommen werden.

 

Der Spediteur zum Beispiel kann somit für seinen Fuhrpark genau bestimmen, mit welcher Navigationseinstellung seine Fahrzeuge unterwegs sein sollen (wie z.B. ökonomische/ schnellste/kürzeste Route, auch die Länge/Höhe/Breite des Fahrzeugs oder die Farbe/Helligkeit/Stimme des GPSauge IN1 v.2). Ausnahmen gibt es hierbei keine. Alle Einstellungen werden im Konfigurator hinterlegt und können mit nur einem Knopfdruck auf alle gewünschten Fahrzeuge des Fuhrparks übermittelt werden.

 

Ganz nach dem Motto „Telematik für alle Ansprüche“ ist auch diese Funktionserweiterung ein Aspekt, der die Professionalität und die Einzigartigkeit der GPSoverIP-Lösungen hervorhebt und das Alleinstellungsmerkmal bekräftigt.

 


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

Integration der MapTrip-Navigation


Messestand der IAA in Halle 11 Stand B20 

Für das GPSauge IN1 v.2 stehen im Hinblick auf die Navigation mehrere Optionen zur Auswahl. Auch hier werden die Anforderungen der verschiedensten Branchenbereiche abgedeckt. Zur bereits bestehenden LKW-Navigation und der spezifischen Agrar- und Forstwirtschaftlichen Navigation wurde nun die Integration einer weiteren Offroad-Navigation geschaffen.

 

Mit der „MapTrip“-Navigation werden Entsorger, Versorger, Kurierdienste, aber auch Bereiche wie Logistik & Transport und viele weitere Bereiche durch maßgeschneiderte branchenspezifische Features unterstützt. Darüber hinaus werden Offroad-Aktivitäten wie z.B. auf dem Firmengelände, auf Baustellen oder Flughäfen gezielt gesteuert. Offroad-Trackaufzeichnungen oder Follow-Me Funktionen sind hierbei inbegriffen.

 

Ganz nach dem Motto „Telematik für alle Ansprüche“ hat sich die GPSoverIP für die Navigationerweiterung „MapTrip“ entschieden, um in den verschiedensten Branchen maßgeschneidert zu agieren.

 

Den Funktionsumfang der MapTrip- Navigation in Verbindung mit dem GPSauge IN1 v.2 können Sie vom 22. – 29. September 2016 auf unseren Messestand der IAA-Nutzfahrzeuge begutachten. Gerne können Sie sich bei Messeanfragen an unsere Kundenbetreuung am Messestand der IAA in Halle 11 Stand B20 wenden.

 

 


Newsletter
Facebook
Xing

GPSoverIP Newsletter 09/2016

clickApoint wird Multilingual


clickApoint gilt als die dynamische Plattform, auf der Transporte, Fracht, Sitzplätze oder Mitfahrgelegenheiten weltweit angeboten und gesucht werden können. Egal ob Verlader oder Spediteur, ob Kurierdienst, Paketdienst oder Zubringer, ob privat oder gewerblich: clickApoint versteht sich als globales Netzwerk der Mobilität und kann von jedem völlig kostenfrei genutzt werden.

 

clickApoint erhält rechtzeitig zur IAA-Nutzfahrzeuge ein Update mit zahlreichen neuen Funktionen. Durch unsere clickApoint Community konnten wir wieder gemeinsam mit unseren Usern das Usability um ein Weiteres verbessern.

 

Zur gewünschten grenzübergreifenden Öffnung des Marktes geht clickApoint nun einen entscheidenden Weg in die Zukunft. Mit den mehrsprachigen Übersetzungen werden jetzt die erstellten Angebote und Suchen auch in verschiedenen Sprachen übersetzt und können somit global kommuniziert werden - egal ob in Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Türkisch, Spanisch, Italienisch oder Griechisch.

 

Somit schreitet clickApoint weiterhin zielstrebig als globales Werkzeug in der mobilen Welt voran.

 

 


Newsletter
Facebook
Xing

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den GPSoverIP Newsletter und Sie bleiben immer auf dem Laufenden.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.